"Es ist alles bereit"

Abendmahlsfeier wieder aufgenommen

erstellt am 02.10.21 Kategorie(n): Gottesdienste feiern

Der Normalfall des lutherischen Gottesdienstes beinhaltet die Abendmahlsfeier, was nicht ausschließt, dass diese gelegentlich entfällt. Viele Menschen haben ein Gespür dafür, dass...

...das Abendmahl zum Gottesdienst dazugehört und haben es in den letzten Monaten entsprechend sehr vermisst. Darum wollen wir nun endlich wieder „an den Tisch des Herrn" treten.

Viele Aspekte kommen beim Abendmahl zusammen: Sündenvergebung, Danksagung, Tischgemeinschaft" mit Christus und anderen Feiernden, die vorweggenommene Tischgemeinschaft" mit Christus im Reich Gottes, Wegzehrung und Gemeinschaft".
Abendmahl wird nicht bloß gefeiert, weil Menschen Hunger nach dem Abendmahl haben, sondern weil es den Auftrag gibt, es zu feiern. Das Augsburger Bekenntnis formuliert als Kernaufgabe der Kirche, dass sich die Gläubigen versammeln und dass
dabei gepredigt wird und die Sakramente gereicht werden.

Beim Abendmahl sind immer auch andere mit am Tisch: Wir feiern das Abendmahl in jüdischer Tradition und ökumenischer Verbundenheit, auch in Verbundenheit mit den anderen Gemeinden der Lippischen Landeskirche. Absprachen untereinander stärken den Zusammenhalt und sind damit auch Ausdruck dessen, wofür das Abendmahl als Mahl der Versöhnung und des Friedens steht.

Nach reiflichen Überlegungen hat der Kirchenvorstand der Lutherischen Kirchengemeinde Schötmar-Knetterheide deshalb beschlossen, zeitnah wieder Abendmahl zu feiern. Dabei wird die dringende Empfehlung des Lutherischen Klassenvorstands aufgenommen, aus Hygieneschutzgründen das Abendmahl vorerst nur als "Wandelkommunion" zu feiern und die Oblaten mit einer Zange auszuteilen (s. Foto). Die Empfangenden "wandeln" also während der Austeilung am Abendmahlstisch vorbei.

Wann die Feier des Abenmahls jeweils stattfindet, entnehmen Sie bitte dem Gottesdienstplan.